Witzwort vertellt

5. Die Bedeutung der Schifffahrt in früheren Zeiten

Dorfchronist Ludwig Oesau notiert in den 1950er Jahren: „Die Schifffahrt hatte vor der Erbauung der festen Landstraßen eine viel größere Bedeutung als heute.

Weiterlesen …

4. Das Moor, das den Nordstrandern gehörte

Moorhörn wird die Außensiedlung im westlichsten Teil Witzworts in alten Karten genannt. Hörn bedeutet Ecke, Winkel. Auch die heute noch benutzten Straßennamen dort – Moorweg und Moordeich – führen das Moor in ihren Namen.

Weiterlesen …

 3. Flurnamen im Büttelkoog

Der Büttelkoog liegt im Südosten des Witzworter Gemeindegebiets. Der Koog wurde um 1400 eingedeicht.

Weiterlesen …

2. Witzworts Jugend und das Hühnerschott

Heinrich Alberts erinnert sich: „Am Kriegsende, im Mai 1945 waren alle Häuser mit Flüchtlingen überbelegt. Auch die Schulen und Gastwirtschaften und Säle. Unterricht fand nicht statt.

Weiterlesen …

1. Witzwort und seine Bahnhöfe

Durch den Bahnhof Büttel (Foto von 1955) war Witzwort schon an die allererste Eisenbahnstrecke im Herzogtum Schleswig angebunden: Die Strecke Flensburg–Husum–Tönning wurde 1854 eröffnet.

Weiterlesen …